Über mich

Ich bin Anoosh und habe Soziologie und Kulturanthropologie in Mainz studiert und während meines Studiums die Umweltiniative „Aworldness“ ins Leben gerufen. Aworldness ist ein Wortspiel und setzt sich aus den englischen Wörtern „awareness“ (Achtsamkeit) und „World“ (Welt). Gemeinsam mit Freunden haben wir kleine und größere Umweltbildungsprojekte , unteranderem zu den Themen Bienensterben, Konsum und Klimawandel, realisiert.

Seit 2015 bin ich als Umweltpädagogin selbstständig in Berlin tätig und biete vor allem Projekte zu den Themen Wasser und Papier, aber auch Workshops in der Natur, wie beispielsweise auf dem Tempelhofer Feld, an.

Die Wissensvermittlung verbinde ich mit kreativen und aktiven Übungen und Aktionen. Partizipation und Vielfalt ist ein sehr wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. In einigen Workshops, vor allem für Kinder zwischen 3-5 Jahren, sind Gaston, Fridolin oder Evi Evian zu Gast und erzählen Geschichten aus ihrem Leben.

Das Wohle unseres Planeten liegt mir sehr am Herzen, meine Leidenschaft und Passion für eine bessere Welt sind in der Art und Weise meiner Umsetzung spür- und sichtbar.